Frühlingskonzert 2018

Unter dieses Motto haben der Werkschor der voestalpine Donawitz und der Polizeimusikverein Leoben einen gemeinsamen Konzertabend gestellt. Am Freitag, dem 25. Mai, vor vollem Hause im Großen Kammersaal, haben die beiden Kulturträger ein Konzert der Extraklasse zelebriert.
30 Jahre Polizeimusik Leoben war der Anlass, ein Jubiläumskonzert mit dem Werkschor als Partner zu gestalten.

Die Polizeimusik unter Kapellmeister Christoph Stoni, intonierte von der "Annen Polka", "Kaiserin Sissi Marsch", bis zu Medleys von "Udo Jürgens-Liedern", "Peter Alexander-Spezialitäten" und "Abba Gold Songs" - Blasmusik vom Feinsten.
Der Werkschor unter Bundeschorleiter Christian Stary hatte zum Thema "Hauptsache Liebe" einen beeindruckenden Liederbogen gespannt.
Von Mendelsohns "Wasserfahrt", Brahms "ln stiller Nacht", über Liedtexte von Peter Rosegger, bis hin zu Onrwürmern wie "Aberdich gibt's nureinmal für mich" und "Rote Lippen soll man küssen", wurde eine Hommage an die schönste Sache der Welt gesungen.
Gemeinsam dargebrachtes Liedgut wie "Conquest of Paradiese", "Land of Hope and Glory", Lehars "Mädel klein, Mädel fein" und der Schlussmarsch "Mein Leoben", wurden vom begeisterten Publikum mit entsprechenden Applaus bedankt.

Mit einfühlsamen und auch launigen Texten führte Christian Stary durch diesen außergewöhnlichen Konzertabend.

Beendet wurde dieser mit der heimlichen Leobener Hymne "Der Bergmannsstand", gesanglich stark unterstützt vom so zahlreich erschienenen Publikum.

Für die Unterstützung zum guten Gelingen dieses außergewöhnlichen Konzertabends gilt unser Dank:

  • dem Kulturausschuss der Betriebsratskörperschaften Arbeiter- und Angestelltenbetriebsrat voestalpine Standort Donawit
  • den Mitarbeitern der Arbeiterkammer/kammersaal Donawitz
  • der Firma Herzkraft
  • der Gärtnerei Gaspar.